Institut für Medien, ­Politik & Theater

Institut für Medien, Politik & Theater

Institut für Medien,
Politik & Theater

Das Kollektiv „Institut für Medien, Politik und Theater” (Felix Hafner – Regisseur, Emily Richards – Dramaturgin, Anna Wielander – Journalistin) arbeitet interdisziplinär an der Schnitt­stelle zwischen Theater und Journalismus. Ein monate­langer, intensiver Recherche­prozess und viele Hintergrund­gespräche mit unterschiedlichen Expert:innen bilden die Grundlage für jedes Theater­projekt. Im Fokus der Arbeit steht die Beschäftigung mit komplexen Inhalten. Die sinnlichen Mittel des Theaters bieten eine Möglichkeit, die Realität erfahrbar und neue Kontexte sichtbar zu machen.

Gondelgschichten (AT)

Für das Kollektiv geht es auf Spurensuche in die Alpen. Wie abhängig ist die Politik von der Seilbahnwirtschaft? Sind wilde Après-Ski-Partys, riesige Skischaukeln und Tonnen von Kunstschnee überhaupt zukunftsträchtig? Was bleibt von Österreich, wenn der Klimawandel den heiligen Wintertourismus unmöglich macht?

Mehr »

Der Fall Julia K.

Ausgehend von der Langzeit­recherche eines echten Kriminal­falls in Nieder­österreich werden gesellschaftliche Fragen aufgeworfen: Wie funktioniert das Geschworenen­gericht? Woher rührt unsere Faszination für das Genre „True Crime“?

Mehr »

Die Fellner Lesung

In einem Verschnitt aus Original­materialien von Wolfgang Fellner und Interviews mit Medien­expert:innen entsteht ein Abend zwischen harter Medien­analyse und politischer Satire.

Mehr »